Ausschließlich für iPhone und iPad: WhatsApp-Daten in der iCloud sichern

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:

Für iPhone- und iPad-Nutzer bietet sich die hauseigene Cloud von Apple, namentlich „iCloud“, zum Sichern wichtiger Daten an. Auch die Chatverläufe von WhatsApp können dort gespeichert werden. Ist das Handy einmal defekt, wurde verloren oder gestohlen, so sind diese Daten nicht irreversibel verloren. Auch wenn ein neues Gerät angeschafft wird, lassen sich die Chatverläufe ganz leicht übertragen, und nichts ist verschwunden.

1. Geräteeinstellungen

Die erforderlichen Einstellungen nehmen Sie nicht in WhatsApp vor, sondern in den allgemeinen Geräte-Einstellungen. Tippen Sie also auf dem Homescreen das Icon mit dem Zahnradsymbol an, um dorthin zu gelangen.

Unbenannt-8

2. iCloud

In der nachfolgenden Auswahlliste scrollen Sie nun so weit nach unten, bis Sie die Schaltfläche „iCloud“ finden. Tippen Sie diese an.

Unbenannt-9

3. Anmelden

Im oberen Bereich des nachfolgenden Fensters finden Sie Ihren Profilnamen, den Sie bei der Einrichtung Ihres Gerätes vergeben haben (wohlgemerkt: nicht ihr WhatsApp-Profilname). Tippen Sie ihn an.

Unbenannt-10

4. Passwort

War der iCloud-Zugang bislang deaktiviert, werden Sie zur Eingabe Ihres Passwortes aufgefordert. Auch hier gilt das Passwort, das Sie bei der Geräteeinrichtung vergeben haben.

Unbenannt-11

5. iCloud Drive

Nach erfolgter Anmeldung gelangen Sie in die vorgenannte Auswahl zurück. Nun tippen Sie auf den Eintrag „iCloud Drive“, den Sie ein wenig unterhalb Ihres Profils finden. Dort können Sie dann alle weiteren Einstellungen vornehmen und vor allem WhatsApp integrieren.

Unbenannt-12

6. WhatsApp in die Cloud

Nun finden Sie alle Apps vor, deren Daten direkt in die Cloud gespeichert wer-den können. Wichtig ist nur, dass die jeweiligen Optionen auch aktiviert sind. Stellen Sie also sicher, dass die Datensicherung für WhatsApp eingeschaltet ist, beziehungsweise schalten Sie diese über den daneben angebrachten Schiebeschalter ein.

Unbenannt-13

Folge WhatsApp Guru auf Facebook: