Unglaublich! Das macht WhatsApp mit deinen Daten

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:

Facebook und WhatsApp bleiben unabhängig voneinander. Von wegen. In Zukunft werden die beiden Dienste Informationen miteinander teilen.

In der aktuellen Betaversion der Instant-Messaging-Software WhatsApp sind versteckt Hinweise darauf erhalten, dass sie in Zukunft Informationen mit Facebook teilen wird: In einem bereits vorhandenen, aber nur durch Tricks aufrufbaren Einstellungsfenster lässt sich eine Option einschalten, die „meine WhatsApp-Kontoinfomationen mit Facebook teilt, um mein Facebook-Erlebnis zu verbessern“. Die App weist anschließend jedoch ausdrücklich darauf hin, dass übermittelte Nachrichten nicht mit Facebook geteilt werden.

 

Pikant ist das Ganze deshalb, weil skeptische Benutzer etwas Derartiges schon seit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook im Jahr 2014 befürchtet haben. Bislang hat Facebook aber immer wieder betont, dass die beiden Dienste nicht zusammengelegt werden sollen.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Eine weitere Neuerung, über die sich der Betaversion Informationen entlocken lassen: Bereits seit Ende 2014 verfügt WhatsApp über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Allerdings nur beim Übermitteln von Nachrichten und Anrufen zwischen Android-Smartphones, nicht jedoch bei Verbindungen mit iPhone-Modellen. Zudem ist für den Benutzer nicht erkennbar, ob derzeit eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stattfindet oder nicht. Das wird sich in Zukunft ändern. Denn es gibt die neue Option „Sicherheitsindikatoren anzeigen“, die dafür sorgt, dass die App den Anwender über den Verschlüsselungsstatus informiert.

Übertragen von Dateien

Und noch eine Information, die in der Betaversion versteckt ist: Es sieht ganz so aus, als ob es mit zukünftigen WhatsApp-Versionen möglich sein wird, nicht nur Fotos, Videos und Tonaufnahmen zu verschicken, sondern auch beliebige andere Dateien (oder zumindest Office-Dateien). Den Hinweis darauf liefert ein Dateiauswahlfenster, das sich – wiederum nur durch einen Trick – bereits jetzt aufrufen lässt.

Quelle: WhatsApp-Betaversion

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:
Written By: