WhatsApp zählt 1 Milliarde aktive Nutzer

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:

So schnell kann es gehen: Im April 2015 hatte WhatsApp noch 800 Millionen Benutzer. Seit gestern sind es über 1 Milliarde.


Auch interessant: WhatsApp-Chef: Vom Sozialhilfe-Empfänger zum Milliardär

Stolz verkündet der WhatsApp-Gründer Jan Koum auf seiner Facebook-Seite, seine Messaging-App habe nun 1 Milliarde Nutzer.

Die Messaging-App WhatsApp hat die 1-Milliarde-Grenze bei ihrer Benutzerzahl überschritten. Genauer gesagt: bei der Anzahl der monatlich aktiven Benutzer. Dies hat in der Nacht zu Dienstag der WhatsApp-Gründer Jan Koum auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt. Und er fügte hinzu, er könne nicht „noch stolzer sein auf unsere kleine Mannschaft, die in nur sieben Jahren so viel erreicht hat“.

Jan Koum hat seine Facebook-Nachricht mit einer hübschen Infografik garniert, die einige weitere interessante Zahlen über WhatsApp bereithält: 42 Milliarden Nachrichten verschicken die WhatsApp-Anwender täglich. Und 1,6 Milliarden Fotos. Zudem teilen die Anwender täglich 250 Milliarden Videos.

Einer der ersten Gratulanten war der Facebook-Vorstandsvorsitzende Mark Zuckerberg. Nicht ohne darauf hinzuweisen, welche positiven Ereignisse stattgefunden haben, seitdem WhatsApp (im Februar 2014) von Facebook übernommen wurde: Die Anzahl der Anwender habe sich verdoppelt. Die Möglichkeit, Internet-Telefonate zu führen, sei hinzugekommen. Und nicht zuletzt seit die Abonnementgebühr weggefallen, so dass es nun „komplett kostenlos“ sei, WhatsApp zu benutzen.

Hier gratuliert Mark Zuckerberg, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Facebook, von dem WhatsApp im Februar 2014 aufgekauft wurde.

Weltweit beliebt – mit regionalen Unterschieden

1 Milliarde Anwender, das bedeutet: Knapp jeder siebte Erdbewohner benutzt diese App. Allerdings ist die Verbreitung in den einzelnen Ländern höchst unterschiedlich: In Europa, in Südamerika und in Asien ist WhatsApp generell beliebter als in den USA. In Argentinien beispielsweise verwenden 74 Prozent der mobilen Internet-Nutzer WhatsApp zum Kommunizieren. In Deutschland sind es 57 Prozent. Und den USA lediglich 8 Prozent.

In ihrer ursprünglichen Form ist die WhatsApp-Software im Jahr 2009 erschienen. Zunächst war die App lediglich für iOS verfügbar. Relativ bald jedoch kamen Versionen für die Betriebssysteme BlackBerry, Symbian, Android, Windows Phone und Series 40 hinzu.

Quellen: Jan Koum auf Facebook, WhatsApp-Blog, Statista

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:
Written By: