So kannst du die WhatsApp Verschlüsselung deaktivieren – auch wenn es wenig Sinn macht

Folge WhatsApp Guru auf Facebook:

Die Meldung, dass WhatsApp alle Nachrichten end-to-end-verschlüsselt, ist nun überall durch. Auch wie man sie aktiviert und prüft, ob die Verschlüsselung funktioniert, haben uns alle wichtigen Webportale inzwischen mitgeteilt. Nun erfahren wir, wie man sie wieder deaktiviert …

Die grundlegende Frage ist: Wieso sollte das jemand tun wollen? Wir wissen es nicht. Und es gibt einige Techblogs, die wissen es auch nicht, erklären uns aber dennoch, wie man die Verschlüsselung deaktiviert. Da wollen wir natürlich nicht hinten anstehen.

Also wie jetzt?

Es interessiert uns also zunächst einmal nicht, wieso das neue Feature jemand deaktivieren sollte und wir gehen davon aus, dass es niemand sein wird, zumindest, wenn er mit dem Lesen fertig ist. Aber wir berichten halt auch.

Also: Wer auf die Schnapsidee kommt, dass er keine sichere Verschlüsslung haben möchte, der kann sie tatsächlich deaktivieren. Allerdings muss er dann einiges in Kauf nehmen. Das geht nämlich nicht einfach durch das Umlegen eines Schalters. Wir haben ja berichtet, dass es nicht möglich ist, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abzuschalten.

Es geht gar nicht? Was jetzt?

Bzw. doch. Allerdings nur, indem man auf eine ältere Version zurückwechselt. Das bedeutet im Klartext: Aktuelle Version deinstallieren. Vorher tunlichst noch die Kontakte und Inhalte sichern. Nun müsst ihr eine ältere Version herunterladen. Die bekommt ihr natürlich nicht im Play Store. Da gibt es immer nur die neueste. Also am besten von APKMirror eine Alte herunterladen. Dann diese Version installieren. Fertig. Schon werden eure Nachrichten nicht mehr verschlüsselt. Toll!

Weniger toll ist, dass ihr die Updates auf neuere Versionen nicht mehr zulassen dürft. Ihr müsst diese Option in den Einstellungen des Play Stores also deaktivieren.

Und was mache ich, wenn eine interessante neue Funktion kommt?

Dumme Frage. Nichts natürlich. Du darfst niemals wieder auf eine neuere Version wechseln, sonst aktivierst du wieder diese „unnötige“ Verschlüsselung. Und was mache ich, wenn irgendwann diese alte Version nicht mehr unterstützt wird? Noch dümmere Frage. Dann kommunizierst du einfach wieder per Brief. Aber Briefe waren ja auch anonym.

Auch ein Brief war end-to-end-verschlüsselt. Foto: Shutterstock[bikeriderlondon]
 
Folge WhatsApp Guru auf Facebook:
Written By: