News und Infos im WhatsApp-Abo – diese Unternehmen verwenden bereits den Messenger!

Immer mehr Zeitungsverlage setzen auf WhatsApp als Verbreitungstool von Schlagzeilen aus aller Welt. Aber auch zur Kundenbindung wird der beliebte Handy-Messenger bereits eingesetzt. Namhafte Medien wie beispielsweise RTL, Sky und ntv bleiben mit den Kunden via WhatsApp in Kontakt.

Quo vadis, E-Mail Newsletter?

Dass WhatsApp diesen Trend nicht selbst nutzt, ist auf jeden Fall überraschend. Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der amerikanische Messenger diesen Service selbst für Unternehmen anbieten wird. Auch eine Übernahme eines WhatsApp-News-Anbieters wie beispielsweise Whats-Broadcast wäre eine Option. Die Anbieter solcher WhatsApp-Newsletter haben demnach aktuell keine Kooperationsvereinbarung mit dem seit 2014 zu Facebook gehörenden Messenger.

Vorteile für die User

Durch die WhatsApp Push Notifications bleibt man immer topinformiert, ohne auf Newsplattformen herumsuchen zu müssen. Die Anbieter senden die meistgelesenen Beiträge via Links in den WhatsApp Nachrichten an die sogenannten Abonnenten. Die Anmeldung erfolgt über die Landing-Pages auf den Websites, wo man als User die eigene Handynummer hinterlassen muss, um schlussendlich in den Genuss der Updates zu kommen. Für die User selbst ist der Dienst völlig kostenlos. Um den Newsletter abbestellen zu können, genügt meistens ein einfaches „Stop“ an die von dem Publisher angegebene Nummer.

Preispolitik

Die Preise für Unternehmen, welche den WhatsApp Service für die eigenen Kunden/Leser anbieten möchten, sind zum Teil sehr saftig und nach der Anzahl der Abonnenten gestaffelt. Möchte ein Unternehmen beispielsweise an 3.000 User diese Nachrichten tagtäglich versenden, so sind 299 Euro monatlich zu berappen. Jeder weitere Empfänger kostet für den Publisher 4 Cent.

Hat man als Unternehmen mehr als 3.000 User, so rät einem das Unternehmen WhatsBroadcast eine Anfrage zu stellen, um dann die Preise individuell zu vereinbaren.

Im November 2015 haben die drei Whats–App-Service-Anbieter WhatsBroadcast, InstaNews und WhatsService fusioniert und treten ab sofort unter dem einheitlichen Namen „WhatsBroadcast“ auf.

Keine WhatsApp Trends verpassen!

Auch zum beliebten Handy-Messenger gibt es einen eigenen WhatsApp-Service. Die Plattform WhatsApp Guru versorgt Sie jeden Tag mit Neuigkeiten und Tipps & Tricks aus der weiten WhatsApp Welt. Jetzt anmelden unter: bit.ly/whatsappguru-news.

Lustige Videos via WhatsApp

Täglich werden mehrere Millionen lustige Videos via WhatsApp verschickt. Die besten Videos können Sie sich direkt von WhatsApp Video kostenlos auf dein Smartphone schicken lassen. Einfach anmelden unter: bit.ly/whatsapp-videos

Welche Unternehmen nutzen WhatsApp-Services?

Einige Beispiele haben wir hier aufgeführt. Das Angebot reicht von Top-Schlagzeilen, Eilmeldungen bis hin zu coolen Angeboten, die Sie sich direkt via WhatsApp auf Ihr Smartphone schicken lassen können.

 

Written By: